Montag, 28. November 2016

Wenn Einer eine Reise tut ...

... dann kann er was erzählen, oder so. Zunächst muss er nämlich erstmal Packen. Und weil ein lieber Mensch sich vor Kurzem auf eine weite, weite Reise gemacht hat, musste natürlich etwas her, was er mitnehmen kann. Praktisch sollte es sein und schön und vor allem leicht - denn mit schwerem Gepäck reist es sich aus eigener Erfahrung nicht sonderlich gut.
Genäht habe ich einen schicken Hipster-Beutel - statt den bunten Füchsen sollten es eigentlich Einhörner werden. Doch ich musste tatsächlich feststellen, dass es trotz des allgegenwärtigen Einhornhypes, keinen ordentlichen Baumwollstoff mit Einhörnern zu kaufen gibt. Nachdem ich meiner Stoffdealerin mein Leid geklagt habe, sind es dann schließlich die Füchse von Timeless Treasure Fabrics of Soho geworden. Die sind so gar nicht einhornhaft, dafür aber schön knallig und bunt. So ganz versöhnt bin ich allerdings mit dem Einhorndilemma noch nicht.


Diese Hipster-Beutel haben sich auf meinen Reisen echt bewährt - weil sie leicht, schnell zu zusammengeknüllt und irgendwo mit reingepackt sind, durch den Kordelzug nicht ganz so Taschendieb anfällig sind und sich -zwar nicht ganz so bequem wie ein ordentlicher Rucksack- gut auf dem Rücken tragen lassen. 
Den Schnitt habe ich selbst zusammengetüdelt - ist auch keine große Kunst. Den Außenstoff habe ich mit ganz dünnem Vlies verstärkt. Innen ist der Beutel ganz einfach schwarz, beim Absteppen des Tunnelzuges habe ich noch eine Webbandschlaufe mit eingefasst - das macht sich gut um daran mit einem Karabiner einen Schlüssel festzuklipsen und minimiert die Wühlerei im Beutel enorm. Aktuell hängt an der Schlaufe ein kleines glitzer-silber Reißverschlusstäschchen - ebenfalls freischnauze genäht. Außen mit mehr Unfug- Plot, innen wohnen die Füchse. Das Täschchen beinhaltet eine ganze Menge mehr Unfug. Aufkleber - die man eben unbedingt braucht, wenn man eine große Reise tut, um mehr mehr Unfug. in die Welt zu tragen. 

Mittlerweile ist der Beutel mit Inhalt und Reisenden in Bangkok angekommen und baumelt hoffentlich bei den ersten Stadterkundungsgängen am Rücken rum. Obwohl einhornlos ist er hoffentlich eine Erinnerung an "zuhause" , ein guter Wegbegleiter und darf ganz viele neue Orte bereisen. Einen lieben Gruß in die Ferne .... 
So, jetzt hab ich Fernweh und Reiselust ...

Fini.

Schnitt: von mir 
Stoff: Füchse von Timeless Treasure im Lädchen vor Ort gekauft, Bettwäsche (schwarz), silber-glitzer Rest unbekannter Herkunft 

Wer diese ganze mehr Unfug. Sache jetzt nicht verstanden hat, der schaut mal hier

Kommentare: